Medienberichte zu Ziel 4: Finanzierungsmodelle

Finanzierungsmodelle - Schweizmagazin 11.10.2016

Patienten bezahlen Kunstfehler über ihre Prämien

(Schweizmagazin, 11. Oktober 2016)
Bringt man sein Auto in die Reparatur und es passiert da einen Fehler, so wird dieser Schaden der Haftpflicht der Werkstatt angegeben und natürlich nicht über die Autoversicherung abgerechnet. Dieses simple System greift fast überall – dafür hat man ja eine Haftpflichtversicherung. Im Gesundheitswesen werden Mehrkosten, welche bei Behandlungsfehlern entstehen, trotzdem über die Krankenkasse abgerechnet – was zu höheren Prämien für die Versicherten führt.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Thurgauer Zeitung 03.10.2016

Abzocker-Vorwürfe gegen Ärzte

(Jürg Ackermann, Thurgauer Zeitung, 3. Oktober 2016)
Wegen der hohen Prämien steigt der Druck auf die Ärzte. Diese machen bisher aber keine Anstalten, zur Kostensenkung beizutragen.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Tagesanzeiger 17.09.2016

«Die Prämien werden um 4 bis 5 Prozent steigen»

(Interview Andreas Möckli/Verana Nold, Tagesanzeiger, 16. September 2016)
Santésuisse-Direktorin Verena Nold sieht den Grund für den Anstieg in der stark steigenden Zahl neuer Ärzte. Aber auch die Prämienzahler selber trügen zum Kostenschub bei.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - NZZ 15.09.2016

Systemfehler bei der Spitalfinanzierung

(Erwin Carigiet und Gregor Zünd, NZZ, 15. September 2016)
Mit der Einführung der neuen Spitalfinanzierung sollte der Kostenwettbewerb unter den Spitälern schweizweit gefördert werden. Wesentliche Kompetenzen im Spitalwesen sind bei den Kantonen verblieben. Daraus resultierten Interessenkonflikte.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Berner Zeitung 09.09.2016

Auch Bürgerliche liebäugeln mit der «Staatsmedizin»

(Fabian Schäfer, Berner Zeitung, 9. September 2016)
Trotz jahrelanger Vorarbeiten schafften es Ärzte, Spitäler und Krankenkassen nicht, einen neuen Tarif für ambulante Medizin auszuhandeln. Nun schaltete sich die Finanzdelegation des Parlaments in die Debatte ein: Sie findet, der Bundesrat müsse in Zukunft mehr Macht erhalten. Verlierer wären Ärzte und Krankenkassen.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - NZZ 07.09.2016

Ärzte suchen Weg zurück an Verhandlungstisch

(Christof Forster, NZZ, 7. September 2016)
Mit dem ersten Verhandlungsergebnis scheiterte die Ärztevereinigung FMH bei ihrer Basis. Nun erhält sie ein neues Mandat und bemüht sich um internen Konsens.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Tagblatt 02.09.2016

Berset nimmt Ärzte ins Visier

(Tagblatt, 2. September 2016)
Das Gesundheitswesen wird jedes Jahr teurer, damit steigen auch die Prämien. Gründe sind die alternde Bevölkerung, der medizinische Fortschritt und immer mehr ärztliche Leistungen. Der Mengenausweitung will Gesundheitsminister Alain Berset einen Riegel schieben.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Medinside 21.07.2016

Tarmed: Annäherung im Kleinen

(Medinside, 21. Juli 2016)
Die Zürcher Ärztegesellschaft und die CSS wollen die Verhandlungen über die Höhe des Taxpunktwertes weiter voranzutreiben. Ziel ist eine Regelung ab Januar 2017.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Medinside 18.07.2016

Tarmed: Finanzkontrolle kritisiert Alain Berset

(Medinside, 18. Juli 2016)
Der Bundesrat habe die Tarmed-Erneuerung zu spät aufgegleist. Und er habe die Grundsätze der Revision zu allgemein formuliert.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Aargauer Zeitung 15.07.2016

Steigende Prämien: Warum die Versicherten Jahr für Jahr zur Kasse gebeten werden

(Aargauer Zeitung, 15. Juli 2016)
Auch im kommenden Jahr werden die Krankenkassen-Prämien ansteigen. Angesichts der steigenden Gesundheitskosten scheint es auch künftig kein Entrinnen von der Preisspirale zu geben. Doch was treibt die Kosten im Gesundheitswesen derart in die Höhe?
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Medinside 14.07.2016

Was den Krankenversicherern am meisten Sorgen macht

(Medinside, 14. Juli 2016)
Die Krankenkassen sehen mehrere Handlungsfelder, um die Gesundheitskosten in einem vernünftigen Rahmen zu halten. Dies besagt eine Studie der Universität St. Gallen.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - NZZ 08.07.2016

Prämien steigen um bis zu 5 Prozent

(Ursula Haller, NZZ, 8. Juli 2016)
Arztbesuche werden immer teurer. Die steigenden Kosten werden auf die Gesamtbevölkerung abgewälzt: Für 2017 rechnet der Krankenkassendachverband Santésuisse mit einem Prämienanstieg von 4 bis 5 Prozent.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Medinside 04.07.2016

Überarztung: Krankenkassen fangen eine Schlappe ein

(Medinside, 4. Juli 2016)
Ein kantonales Gericht hatte eine Hausärztin aufgrund von Santésuisse-Vergleichsdaten zu Rückzahlungen verpflichtet – wegen «Überarztung». Jetzt hob das Bundesgericht dieses Urteil auf.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - SRF 30.06.2016

Pharmafirmen, die Ärzte und das liebe Geld

(Philip Meyer, SRF Schweiz, 30. Juni 2016)
Nun haben wir es schwarz auf weiss: Auch in der Schweiz bezahlen Pharmafirmen hohe Summen an Ärzte, Spitäler und Organisationen. Rund 50 in der Schweiz tätige Pharmafirmen mussten bis heute ihre Zahlungen im Internet veröffentlichen.
Zum Beitrag

Finanzierungsmodelle - NZZ 23.06.2016

Die Schweizer sind gerne zwangsversichert

(Simon Hehli, NZZ, 23. Juni 2016)
Zwanzig Jahre besteht das Krankenkassen-Obligatorium nun schon. Was einst höchst kontrovers war, ist heute unbestritten. Die Zufriedenheit mit dem Gesundheitssystem ist hoch – doch es gibt auch populäre Reformideen.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - NZZ 23.06.2016

Neues Tarifsystem für Ärzte könnte reanimiert werden

(Christof Forster, NZZ, 23. Juni 2016)
Mit Ausnahme der Spitäler lehnen alle Verhandlungspartner den Tarmed-Nachfolger ab. Ärzte und Versicherer signalisieren nun aber, dass sie offen sind für Nachbesserungen.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Wiler Zeitung 23.06.2016

Schlechte Spitäler sollen bestraft werden

(Wiler Zeitung, 23. Juni 2016)
Mehr Geld für qualitativ gute Spitäler, weniger Geld für schlechte: Die öffentliche Hand soll auf diese Weise die Spitäler zu hohen Leistungen anspornen. Dafür spricht sich erstmals eine Mehrheit der Schweizer in einer Umfrage aus.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Basler Zeitung 22.06.2016

Wer an der Medizin übermässig verdient

(Anna Wanner, NZZ, 22. Juni 2016)
Im aktuellen Ärztetarif Tarmed sind einzelne Leistungen zu hoch angesetzt. Das belastet die Krankenkassenprämien.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Tagblatt 19.06.2016

Tarmed-Streithähne erhalten Nachfrist

(Tagblatt, 19. Juni 2016)
Bis Ende Juni sollen Ärzte, Spitäler und Krankenkassen eine neue Version des Ärztetarifs Tarmed vorlegen. Nach dem Scheitern eines Einigungsvorschlags will Bundesrat Alain Berset eine Nachfrist gewähren, macht sich aber schon Gedanken, wo er die Preise senken könnte.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Berner Zeitung 18.06.2016

Warum die Ärzte im Tarifstreit abblocken

(Fabian Schäfer, Berner Zeitung, 18. Juni 2016)
Aus Sicht der Ärzte ist es zumutbar, dass die Einführung eines neuen ­Tarifs einen Kostenschub von 4 Milliarden Franken im Jahr bewirkt. Der Präsident der Ärzte­verbindung FMH Jürg Schlup erklärt, warum er das zwar bedauert, aber auch versteht.
Zum Artikel

Modèles de financement - La Liberté 14.05.2016

Davantage d’autonomie pour fixer les tarifs

(ats, La Liberté, 14 mai 2016)
Les gouvernements cantonaux ou le Conseil fédéral ne devraient plus s’immiscer dans les négociations de tarifs entre médecins, hôpitaux et assureurs. La commission de la santé publique du National soutient trois initiatives parlementaires réclamant plus d’autonomie pour les partenaires tarifaires.
Lire l'article

Finanzierungsmodelle - 20 minuten 11.05.2016

Neuaufteilung der Pflegekosten gefordert

(20 minuten, 11. Mai 2016)
Die 2011 in Kraft getretene Neuordnung der Pflegefinanzierung führte zu einer Mehrbelastung der öffentlichen Hand, schreiben die Städte und Gemeinden. Sie wollen nun mitreden.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Berner Zeitung 29.04.2016

Ärzte amputieren den Kompromiss

(Fabian Schäfer, Berner Zeitung, 29. April 2016)
Im Ringen um einen neuen ambulanten Tarif fällten die Ärzte am Donnerstag einen folgenschweren Entscheid: Sie weisen den Kompromiss zu den Kosten, den ihr Verband mit den Krankenkassen ausgehandelt hatte, zurück. 
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - NZZ 29.04.2016

Krankenkassen erbost wegen Milliardenforderung der Ärzte

(Simon Hehli, NZZ, 29. April 2016)
Jörg Schlup bleibt für die nächsten vier Jahre Präsident des Ärzteverbandes FMH. Dieser Entscheid der Ärztekammer, des «Parlaments» der Schweizer Ärzte, war blosse Formsache – von grösserer Tragweite ist die Zustimmung zur Revision des ambulanten Tarifs.
Zum Artikel 

Finanzierungsmodelle - Aargauer Zeitung 22.04.2016

Die Pharma-Firmen legen erstmals offen, wie viel Geld an Ärzte und Spitäler fliesst

(Anna Wanner, Aargauer Zeitung, 22. April 2016)
Ende Juni folgt ein grosser Schritt hin zu mehr Transparenz in der Pharma- und Gesundheitsbranche. Die hiesigen Tabletten-Hersteller legen auf ihren Websites sämtliche geldwerten Leistungen offen, die sie an Ärzte überwiesen haben. Damit will die Industrie reinen Tisch machen.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Blick 17.04.2016

Streit um neuen Ärztetarif geht in die heisse Phase

(Blick, 17. April 2016)
Fast 11 Milliarden Franken pro Jahr kostet die ambulante Versorgung durch Ärzte und Spitäler. Der Ärztetarif Tarmed, der den Abrechnungen zu Grunde liegt, ist längst überholt. Seit Jahren wird um eine Anpassung gerungen. Jetzt geht der Streit in die heisse Phase.
Zum Artikel  

Finanzierungsmodelle - NZZ 14.04.2016

Umstrittene Abgabe für Spitäler

(Jan Hudec, NZZ, 14. April 2016)
Künftig sollen Zürcher Listenspitäler dem Kanton Geld bezahlen, wenn sie zusatzversicherte Patienten behandeln. Gerade bei bürgerlichen Politikern stösst die Idee der Gesundheitsdirektion auf Kritik. 
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - SRF 08.04.2016

Spezialärzte fangen Tarif-Kürzungen mit Zusatz-Behandlungen auf

(Christian Schürer, SRF, 8. April 2016)
Der Arzttarif Tarmed wird gegenwärtig überarbeitet. Bereits 2014 änderte der Bundesrat den Tarif. Hausärzte sollten mehr, Spezialärzte weniger verdienen. Neue Zahlen, die «10vor10» vorliegen, zeigen: Dieser Eingriff erzielte die gewünschte Wirkung nicht.
Zum Artikel 

Finanzierungsmodelle - Solothurner Zeitung 05.04.2016

Ernüchternde Bilanz: Krankenkassen-Prämien haben sich seit 1996 verdoppelt

(Solothurner Zeitung, 5. April 2016)
Seit 20 Jahren besteht das Krankenversicherungsgesetz mit der obligatorischen Grundversicherung. Seitdem drücken sich alle um Kosteneinsparungen.
Zum Artikel 

Finanzierungsmodelle - Aargauer Zeitung 31.03.2016

Wird der Arztbesuch schon bald teurer?

(Anna Wanner, Aargauer Zeitung, 31. März 2016)
Beim Branchenverband FMH hängt der Haussegen schief. Seit bald zehn Jahren ringen die Ärzte mit den Versicherern um die Revision des Tarmed, der den Lohn der Ärzte festlegt (siehe Kasten). Jetzt steht eine Lösung kurz bevor.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Berner Zeitung 21.03.2016

Die Jungen dürfen auf Entlastung hoffen

(Fabian Schäfer, Berner Zeitung, 21. März 2016)
Seit Jahren steigen die Krankenkassenprämien der 19- bis 25-Jährigen stark an. Damit solle nun Schluss sein, finden alle ausser der SVP. Die Jungen dürfen im Durchschnitt auf eine Entlastung von bis zu 90 Franken im Monat hoffen. 
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Schweiz am Sonntag 19.03.2016

Ärztetarif könnte Prämienschub von 4 Prozent auslösen

(Henry Habegger, Schweiz am Sonntag, 19. März 2016)
Arbeiten am neuen Tarmed sind in der Schlussphase – Santésuisse warnt vor Kostenschub.
Zum Artikel  

Modèles de financement - 24 heures 12.03.2016

Une assurance santé, ça change la vie

(Mathieu Fleury, 24 heures, 12 mars 2016)
Mathieu Fleury, secrétaire général de la FRC, présente le détail d'une proposition qui pourrait réformer le système de la santé.
Lire l'article 

Finanzierungsmodelle - NZZ 02.03.2016

Die freie Arztwahl im Visier

(Simon Hehli, NZZ, 2. März 2016)
Die Krankenkassen wollen selber entscheiden, mit welchen Ärzten und Spitälern sie kooperieren. Was steckt dahinter? Antworten auf die zwölf zentralen Fragen rund um Ärztestopp und Vertragsfreiheit.
Zum Artikel 

Modèles de financement - RTS 29.02.2016

Un nouveau modèle de caisse maladie publique mis en consultation

(24 heures, 29 février 2016)
La Fédération romande des consommateurs a proposé lundi à Berne une nouvelle idée de caisse maladie publique. Le lancement d'une initiative populaire est envisagé. 
Lire l'article

Finanzierungsmodelle - Handelszeitung 25.02.2016

Bundesrat ist gegen Erhöhung der Franchise

(25. Februar 2016, Handelszeitung)
Eine Mehrheit der Ständeratsmitglieder möchte die Franchise in der Krankenversicherung erhöhen. Die Belastung der Prämienzahler sei zu stark angestiegen, heisst es. Der Bundesrat ist dagegen.
Zum Artikel

Modèles de financement - 24heures 25.02.2016

Berne ne veut pas indexer la franchise aux coûts

(25 février 2016, 24 heures)
Le gouvernement s'oppose à l'avis d'une majorité du Conseil des Etats. Selon le Conseil fédéral, il faut aussi tenir compte de la capacité financière des assurés malades.
Lire l'article

Modèles de financement - Le Nouvelliste 24.02.2016

Pharma: le prix des médicaments ne baissera pas avant 2017

(24 février 2016, Le Nouvelliste)
Alors que le Conseil fédéral avait prévu d'imposer une baisse des prix des médicaments en Suisse, le Tribunal fédéral l'en a empêché en l'obligeant à prendre en compte d'autres facteurs que la seule comparaison internationale. Résultat, le réexamen des tarifs est repoussé à 2017 et l'économie prévue en 2016 de 100 millions de francs passe à la trappe. 
Lire l'article

Modèles de financement - Le Temps 12.02.2016

L’Alzheimer fera bientôt exploser les coûts de la santé

(Willy Boder, 12 février 2016, Le Temps)
Le prochain lancement de plusieurs médicaments qui modifieront l’évolution de cette forme de démence va poser un problème d’accès à ces traitements onéreux.
Lire l'article

Finanzierungsmodelle - Der Bund 13.02.2016

Der Bund zögert, die Preise von Medikamenten zu senken

(Andreas Möckli, 13. Februar 2016, Der Bund)
Die Krankenkassen befürchten, dass das Bundesamt für Gesundheit auch dieses Jahr keine Preisanpassung durchsetzen wird.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Medinside 12.02.2016

Gruppenpraxen: Gut bezahlte Ärzte, gute Renditen

(12. Februar 2016, Medinside)
In den nächsten Jahren dürften mehrere hundert Millionen Franken in die Lancierung neuer Schweizer Ärztezentren gesteckt werden.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - NZZ 09.02.2016

Die Zürcher Spitäler kommen unter Druck

(Jan Hudec, 9. Februar 2016, NZZ)
Die Gesundheitskosten sollen in den nächsten Jahren rasant steigen. Mit einem Sparprogramm soll das verhindert werden. An einer Beschränkung des medizinischen Angebots wird wohl kein Weg vorbeiführen.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Blick 07.02.2016

Jetzt müssen Gemeinden die Steuern erhöhen

(Andrea Hohendahl, 7. Februar 2016, Blick)
Menschen in der Schweiz werden immer älter. Jeder siebte 80-Jährige ist ein Pflegefall. So auch Alfred Huwilers (75) Frau Margrit (87). Das kostet. Ihn, die Krankenkasse und die Gemeinde. 
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Berner Zeitung 15.01.2016

In Bern wiegen Prämien am schwersten

(Fabian Schäfer, Berner Zeitung, 15. Januar 2016)
Die neuste Auswertung zeigt, wie sehr die Kantone bei den Prämienverbilligungen gespart haben – allen voran der Kanton Bern. Obwohl die Prämien hier ­speziell hoch sind, ist der ­Kanton bei den Verbilligungen speziell knausrig. 
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - Neue Luzerner Zeitung 07.01.2016

Kassen und Pharma streiten über Medikamente

(Neue Luzerner Zeitung Online, 7. Januar 2016)
Tiefere Preise verlocken dazu, Medikamente im Ausland zu kaufen. Doch wer sich die Kosten von der Krankenkasse zurückerstatten lassen will, muss aufpassen: Eigentlich dürfen die Kassen in diesen Fällen nicht zahlen. Manche tun es dennoch - zum Ärger der Pharmabranche. 
Zum Artikel

Strukturen - sda 26.11.2015

Steigende Kosten im ambulanten Spitalbereich

(sda, 26. November 2015)
Der Trend zu mehr ambulanten Behandlungen schlägt sich auch in den Rechnungen der Spitäler nieder. Die Kosten steigen im ambulanten Bereich deutlich stärker als im stationären. Der Gesamtaufwand der Spitäler nahm 2014 um 3 Prozent auf über 27 Milliarden Franken zu.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - NZZ 24.11.2015

Mehr Wirtschaftlichkeit wäre dringlich

(Bruno Weber, NZZ, 24. November 2015)
Kostenwahrheit, verbessertes Messen der Behandlungsergebnisse und eine Rückkehr zum ökonomischen Versicherungsprinzip eröffnen die Chance, die Wirtschaftlichkeit des Gesundheitswesens zu erhöhen.
Zum Artikel

Modèles de financement - 24 heures 09.11.2015

Les primes de 2016 vont augmenter plus qu’annoncé

(Federico Camponovo, 24 heures, 9 novembre 2015)
Les calculs de l’Office fédéral de la santé publique masquent, pour une majorité d’assurés, une hausse bien supérieure à 4%.
Lire l'article 

Finanzierungsmodelle - NZZ 04.10.2015

Verdrängungskampf um Subventionen

(Markus Häfliger, NZZ, 4. Oktober 2015)
Über 4 Milliarden Franken gibt der Staat pro Jahr für Verbilligungen von Krankenkassenprämien aus. Bezüger von Ergänzungsleistungen sind besonders privilegiert. 
Zum Artikel

Modèles de financement - 24heures 23.09.2015

Les hausses de primes «pas près de s'arrêter»

(24 heures, 23 septembre 2015)
Santésuisse s'alarme de la progression constante des coûts de la santé, prévoyant un avenir sombre marqué par des augmentations de cotisations.
Lire l'article

Finanzierungsmodelle - Sonntagszeitung 13.09.2015

«Wir haben schon eine Zweiklassenmedizin»

(Victor Weber, Dominik Balmer, Sonntagszeitung, 13. September 2015)
Ole Wiesinger, Chef der Hirslanden-Gruppe, über den Kampf um lukrative Patienten, den Vorwurf der Rosinenpickerei und den Ausbau des Angebots in Bahnhöfen. 
Zum Interview

Finanzierungsmodelle - Blick 01.09.2015

Wen der Prämien-Schock am härtesten trifft

(Blick, 1. September 2015)
Die Krankenkassenprämien dürften 2016 um vier bis sechs Prozent steigen. Besonders die Prämienzahler in der Deutschschweiz müssen tiefer in die Tasche greifen. In der Westschweiz und im Tessin fällt die Erhöhung moderater aus.
Zum Artikel

Modèles de financement 01.09.2015

Les primes maladie pourraient grimper de 4% à 6% l'an prochain

(RTS, 1 septembre 2015)
Une enquête publiée mardi par bonus.ch prévoit des hausse de primes de l'assurance maladie comprises entre 4% et 6% en 2016. Les hausses devraient être plus modérées en Suisse romande et au Tessin.
Lire plus

Modèles de financement 16.06.2015

Les dépenses de santé vont augmenter en Suisse ces prochaines années

(RTS, 16 juin 2015)
Le Centre de recherches conjoncturelles (KOF) le révèle dans une étude.
Voir l'émission

Finanzierungsmodelle - NZZ 06.06.2015

Gesundheitsausgaben wachsen erneut

(Rico Kutscher, NZZ, 16. Juni 2015)
Die Konjunktureintrübung in der Schweiz lässt die Kosten im Gesundheitswesen weniger stark steigen als bisher geplant. Doch die Grundversicherten müssen infolge des Ausgabenwachstums mehr bezahlen.
Zum Artikel

Finanzierungsmodelle - NZZ 04.09.2013

Grosse Unterschiede bei den Gesundheitsausgaben

(Claudia Schoch, NZZ, 4. September 2013)
Die Unterschiede bei den Belastungen von Alleinstehenden und Familien durch die Gesundheitskosten sind enorm. Eine vierköpfige Familie zahlt im teuersten Kanton 11 000 Franken mehr als im günstigsten. Hauptursache sind die Prämienverbilligungen.
Zum Artikel 

Finanzierungsmodelle - NZZ am Sonntag 14.07.2013

Zur Operation über die Grenze

(Sarah Nowotny, NZZ am Sonntag, 14. Juli 2013)
Künftig sollen Schweizer in Grenzregionen vermehrt imbenachbarten Ausland ins Spital gehen. Die Krankenversicherer freut dies angesichts deutlich günstigerer Behandlungen.
Zum Artikel

Folgen Sie uns auf Twitter!

Über neue Artikel sofort informiert werden:
@RoadmapG 

Blog - Diskutieren Sie mit!


Aktuelle Ereignisse rund um das Gesundheitssystem der Schweiz diskutieren wir in unserem Blog.

Lesen Sie den neusten Beitrag:
Michael Gerfin: «Sind Globalbudgets wirklich so schlimm?»

Ein nachhaltiges Gesundheitssystem für die Schweiz

Roadmap der Akademien der Wissenschaften Schweiz
Download (pdf, 307.5 KB)